Erster Auswärtsdreier für U17 in der Hessenliga

Teile den Beitrag

Die ersten drei Punkte in der Fremde – die Mannschaft um Trainer Kevin Raue gewinnt mit einem klasse Auftritt bei den Lilien in Darmstadt, auch wenn am Ende noch viel gezittert werden musste. Schlussendlich fragt danach am Ende aber niemand, sondern es stehen drei Punkte zu Buche. Die jungen Raben erlebten einen schleppenden Start in die Partie, doch mit zunehmender Spieldauer kam man immer besser in die Partie. Die erste gute Torgelegenheit hatte Roberto nach einem Eckball von John. Erlensee wurde immer besser, es folgten zehn Minuten, die am Spielende den Unterschied ausmachen sollten. Den Beginn machte man in der 16. Minute, als Colin sich auf der linken Seite durch setzte und Rasid in der Mitte bediente. Keine zwei Minuten später verlagerte Raul das Spielgeschehen von der rechten Seite rüber zu Colin, der sich eiskalt im Abschluss zeigte und schlagartig zum 0:2 erhöhte. Der Gegner aus Darmstadt zeigte sich geschockt, Erlensee bestrafte die Fehler eiskalt und erhöhte in der 24. Spielminute sogar noch auf 0:3. Wieder war es Colin, der richtig stand und so seinen Doppelpack schnürte. In der Folge ließ man in Sachen Effizienz ein ganzes Stück nach, zahlreiche Chancen wurden ausgelassen, sodass der Gegner mit 0:3 noch gut bedient war. Und wie es im Fußball dann ist, wird so etwas bestraft und durch ein Slapstick-Tor verkürzten die Lilien auf 1:3.

Nach dem Seitenwechsel waren es wieder die Gastgeber, die besser ins Spiel kamen und so kurz nach Wiederanpfiff auf 2:3 stellen konnten. Nun war die Partie wieder komplett offen und die Jungen Raben konnten für wenig Entlastung sorgen. Es entwickelte sich ein Kampf um jeden Ball in der Erlensee Hälfte, welcher in der 70. Minute fast zum Anschlusstreffer geführt hätte, als Darmstadt mit einem guten Angriff nur das Aluminium traf und die Erlenseer Bank in kurze Schockstarre versetzte. Kurz vor Ende hatten die jungen Raben noch die Möglichkeit, auf 2:4 zu stellen, aber es blieb beim 2:3 Endstand, sodass die ersten drei Punkte in der Fremde erzielt werden konnten. Trainer Kevin Raue zog, wie bereits in der Vorwoche, ein positives Fazit: „Großen Respekt an meine Jungs, schon beim Aufwärmen hat man heute gespürt, dass die Jungs heiß sind. Dieser Kampfgeist und Wille in der zweiten Hälfte, wo wir wieder viel Arbeit gegen den Ball verrichten mussten, ist extrem anstrengend. Aber natürlich müssen wir schauen, dass wir in der ersten Hälfte den Sack zumachen, um dann auch im zweiten Spielabschnitt viel befreiter und ohne Druck aufspielen zu können.“

Kommendes Wochenende ist dann RW Frankfurt zu Gast am Fliegerhorst, wo man mit einer spannenden Partie rechnen kann, da auch die Gäste vergangenes Wochenende ihren ersten Sieg einfahren konnten. Anstoß ist am Sonntag, 18.09.2022 um 13 Uhr in Erlensee.

Foto: privat

Teile den Beitrag

spot_img

MEIST GELESEN

FCE kassiert an der Staustufe in Eddersheim mit 0:1 Toren die nächste Pleite

Am heutigen Spieltag stellte sich die Mannschaft des FCE...

FCE ringt Fernwald mit 2:1 Toren nieder

220 Zuschauer sahen am heutigen Nachmittag zumindest im ersten...

FCE quält sich mit 3:0 Sieg in die dritte Runde des Licher Kreispokals

Die Instabilität und schwankenden Leistungen der Breideband-Elf blieben auch...

FCE verspielt 2:0 Führung

Im heutigen Heimspiel musste sich der FCE vor 210...

FCE kassiert herbe 1:4 Derby-Klatsche beim SC 1960 Hanau

Mit einer indiskutablen Leistung und einem blutleeren Auftritt ging...

FCE gelingt später 3:1 Befreiungsschlag gegen Waldgirmes

250 Zuschauer sahen einen wichtigen, aber keineswegs überzeugenden 3:1...
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner