FCE nach furiosem 7:0 Heimsieg vs Buchonia Flieden wieder zurück in der Erfolgsspur

Vor 200 Zuschauern bei widrigen Wetterverhältnissen konnte das Team von Coach Breideband nahtlos an die Topleistung des vergangenen Wochenendes gegen den Spitzenreiter SG Barockstadt anknüpfen und die Buchonen aus Flieden trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle mit 7:0 besiegen. Damit mussten die Buchonen mit einer dicken Hypothek die Heimreise in ihr „Königreich“ antreten - der FCE indessen stockt sein Punktekonto auf 14 Punkte auf und hält sich damit weiterhin hartnäckig in der Spitzengruppe der Hessenliga Gruppe A. 

Nach einem derart deutlichen Sieg sah es in den ersten 15 Minuten allerdings nicht aus, da die Fliedener zunächst die Initiative übernahmen und der FCE noch nicht richtig im Spielfluss war. Die erste Chance bot sich dennoch dem FCE in der 3. Minute als Jan Lüdke flankte und Sebastian Wagner per Kopf knapp das Ziel verfehlte. In der 5. Minute konnte sich FCE-Keeper Leonhard Kohlstedt erstmals auszeichnen, als er einen satten 16m-Knaller von Fabian Schaub zur Ecke klären konnte. In der 13. Minute verfehlte ein Geschoss von Lukas Hagemann knapp das Ziel und in der 15. Minute scheiterte Marc Götze an Leonhard Kohlstedt. In der 17. Minute bekam der FCE einen Freistoß aus ca. 25m zugesprochen - Pascal Hamann zog ab, der Buchonen-Keeper Lukas Hohmann konnte nur abklatschen und Moritz Kreinbihl drückte das Spielgerät zur bis dahin glücklichen 1:0 Führung über die Linie. Das war der „Dosenöffner“ für die Breideband-Elf. Mit diesem Treffer gewann der FCE an Sicherheit, die spielerische Linie wurde klarer und man kam nun auch deutlich besser in die Zweikämpfe. In der 27. Minute zog Sebastian Wagner nach Vorlage von Aaron Frey aus 20m unwiderstehlich ab und die Kugel schlug unhaltbar rechts unten zum 2:0 ein. Mit dieser 2:0 Führung wurden auch die Seiten gewechselt. 

Nach Wiederanpfiff entfachte der FCE ein wahres Torfeuerwerk. In der 50. Minute flankte Jan Lüdke auf Höhe des linken Strafraumeckes in die Box der Gäste - der Ball flog an Freund und Feind vorbei und schlug zum 3:0 im Fliedener Gehäuse ein. In der 58. Minute konnte der Gästekeeper einen strammen Schuss von David Nené wieder nur abklatschen und Sebastian Wagner staubte reaktionsschnell zum 4:0 ab. Damit war für die Gäste aus dem Königreich die Messe gesungen, aber der Torhunger der „jungen Wilden“ noch lange nicht. Das schönste Tor des Tages erzielte aber Aaron Frey zum 5:0 in der 76. Minute - Frey startete unnachahmlich aus der eigenen Hälfte, ließ Gegenspieler wie Slalomstangen stehen, setzte dazu noch gekonnt David Nené auf dem linken Flügel ein, der dann den mitgelaufenen Frey wieder mustergültig bediente und dieser das Spielgerät per Direktabnahme aus 5m in die Maschen der Gäste bugsierte - das war der beste Spielzug dieser Begegnung. Nun war die Gegenwehr der Gäste aus dem Königreich endgültig gebrochen, die im zweiten Spielabschnitt nicht einmal zu einem gefährlichen Torabschluss kamen. In der 87. Minute machte Sebastian Wagner mit einem sehenswerten Kopfballtreffer zum 6:0 nach Flanke von Jan Lüdke das halbe Dutzend voll. Und in der 89. Minute durfte Youngster David Nené mit einem Foulelfmeter sogar noch das 7:0 nachlegen, was auch den Endstand für diese Partie bedeutete. Bis auf die Anfangsviertelstunde zeigte die Breideband-Elf auch heute wieder eine außergewöhnlich gute Leistung und ging somit auch als verdienter Sieger vom Feld, was die Zuschauer mit jeder Menge Applaus zu honorieren wussten.

Auswechselungen: 

61. Minute Philipp Wörner für Tim Zimpel                                                

65. Minute Maurice Koloczek für Moritz Kreinbihl                                                  

79. Minute Jack Forster für Nico Hixt 

Besonders Vorkommnisse: keine 

Beste Spieler:   geschlossene Mannschaftsleistung 

Zum 8. Spieltag, der am kommenden Wochenende 18./19.09.2021 ausgetragen wird, ist der FCE spielfrei. In der darauffolgenden Woche (9. Spieltag) muss der FCE zum Auswärtsspiel beim SV Steinbach antreten. Die Begegnung wird am Sonntag, 26.09.2021 um 15:00 angepfiffen (Sportgelände Mittelstraße in 36151 Burghaun-Steinbach).

 

Fotos: Wolfgang Racek

Zum Seitenanfang