FCE bietet dem Topfavoriten SG Barockstadt trotz 0:1 Niederlage Paroli

Der FCE hat sich am heutigen Spieltag trotz einer 0:1 Niederlage gegen den Ligaprimus vor knapp 500 Zuschauern in einem packenden Topspiel sehr teuer verkauft und mit dieser Leistung viel Werbung in eigener Sache gemacht. Die Breideband-Elf machte dem Topfavoriten das Leben über die gesamte Spieldistanz schwer - sie spielte couragiert, diszipliniert und zeigte nachdrücklich, warum man sich in der oberen Tabellenregion tummelt. Die erste Chance des Spieles bot sich dem Gast bereits in der 1. Minute für Moritz Reinhardt mit einem Kopfball nach Flanke von Kevin Hillmann, doch FCE-Keeper Leonhard Kohlstedt parierte glänzend. Danach war allerdings der FCE an der Reihe, der sich in keinster Weise vor dem großen Namen des Kontrahenten versteckte. In der 9. Minute musste der SG-Keeper sein ganzes Können aufbieten, um einen satten Schuss von Sebastian Wagner über die Torlatte zu lenken. Beim anschließenden Eckball konnte ein Kopfball von Tobias Meub gerade noch von der Linie gekratzt werden. In der 16. Minute konnte Aaron Frey ebenfalls nach einem Eckstoss das Spielgerät von der Linie kratzen. Eine dicke Möglichkeit bot sich den Gästen in der 33. Minute durch Dominik Rummel der von Leon Pomnitz glänzend bedient wurde, aber mit ungewohnt unkonzentriertem Abschluss am gut reagierenden FCE-Keeper Leonhard Kohlstedt scheiterte. In der 36. Minute hatte der FCE Riesenpech, als Marcel Mohn mit einer schmerzhaften Schulterverletzung das Spielfeld verlassen, zur weiteren Diagnose ins Krankenhaus verbracht werden musste und die nächsten Wochen vermutlich ausfallen wird. In der 42. Minute erzielte Dominik Rummel den Treffer des Tages, als Referee Rolbetzki nach Foul im Strafraum an Jan Vogel die Vorteilsregel glänzend auslegte und Rummel zum spielentscheidenden 1:0 abstauben konnte. Mit dem 0:1 Rückstand ging es für den FCE in die Kabinen. 

Waren die ersten 45 Minuten schon gut, wurde der zweite Spielabschnitt packend und unglaublich spannend. Die Jungs von Jochen Breideband drückten nun auf den Ausgleich und hatten hierzu einige gute Möglichkeiten. Die beste hiervon vereitelte erneut der gut disponierte SG-Schlussmann Tobias Wolf, der gegen Pascal Hamann in der 58. Minute zu einer von vielen Ecken klären konnte. Die Barockstädter kamen in den letzten 25 Spielminuten nur noch zu ganz wenigen Entlastungsangriffen und hatten durch Tolga Duran nur noch eine Tormöglichkeit in der 75. Minute, die aber eher ungefährlich war. Leider blieb dem FCE trotz enormen Einsatzes, großer Leidenschaft und aufopferungsvollem Kampf der Ausgleich verwehrt. Mit diesem 1:0 wahrten die Barockstädter ihre „weiße Weste“ und hatten hiermit ein ganz enges Spiel für sich entschieden. Trotz dieser knappen, ersten Saisonniederlage, verabschiedeten die Zuschauer die Breideband-Elf mit Standing Ovations nach dem Schlusspfiff. Beide Teams machten in dieser Begegnung mit ihren gezeigten Leistungen Werbung für den Amateurfussball. 

Auswechselungen: 

36. Minute Pascal Hamann für Marcel Mohn 

62. Minute David Nené für Philipp Wörner 

77. Minute   Simon Khan für Moritz Kreinbihl 

Besondere Vorkommnisse: keine

Beste Spieler: geschlossene Mannschaftsleistung 

In der nächsten englischen Woche der Lotto-Hessenliga empfängt der FCE bereits am kommenden Mittwoch, den 15.09.2021 um 19:00 Uhr mit Buchonia Flieden einen weiteren starken und etablierten Hessenligisten im Sportzentrum am Fliegerhorst.

Bericht: Bernd Mohn | Bilder: Wolfgang Racek

Zum Seitenanfang