5:2-Sieg der U17 im Hessenpokal bei JSK Rodgau

Trotz einer stark veränderten Mannschaftsaufstellung fuhr die U17 einen nie gefährdeten Sieg beim Verbandsligisten JSK Rodgau ein und zieht somit in die nächste Runde des Hessenpokals ein. 

Als Rodgau nach fünf gespielten Minuten einen Abwehrfehler zum Führungstreffer nutzte, ließ die Antwort der Jungs vom Fliegerhorst nicht lange auf sich warten und so stand es nur vier Minuten später durch Treffer von Adis und Luis 2:1 für Erlensee. Auch der Ausgleichstreffer der Rodgauer änderte nichts an der Überlegenheit Erlensees. Zählbares gab es allerdings trotz guter Chancen in der ersten Halbzeit nicht mehr.  

Ganz anders dann zum Beginn der zweiten Hälfte. Mit drei Wechseln auf Seiten der U17 ging es weiter. Ab sofort nahm das Spiel an Tempo zu und Rodgau hatte keine nennenswerten Spielanteile. Die sich nun ergebenden Torchancen wurden genutzt und durch zwei Tore von Leander und einem Elfmetertor von Oskar konnte das Spiel schon frühzeitig entschieden werden.

Zum Seitenanfang