1. Mannschaft

1. Mannschaft (91)

Das Fazit dieses heutigen Testspieles vorweg: „Wer verschwenderisch und fahrlässig seine Großchancen vergibt, geht zumeist als Verlierer vom Platz.“

Nach den ersten intensiven Trainingseinheiten zur neuen Saison standen sich bereits am heutigen Sonntag die Teams der SG Bruchköbel und des FCE in einem Vorbereitungsspiel gegenüber.

Die Heilmann-Schützlinge hatten sich nach den letzten beiden schwächeren Auftritten für das Saisonfinale bei Germania Ober-Roden vor vielleicht 70 Zuschauern –davon mehr als die Hälfte aus Erlensee- viel vorgenommen.

Die herbe Schlappe in Walldorf hat beim FCE deutliche Spuren hinterlassen.

Vor einer enttäuschenden Kulisse von vielleicht 100 Zuschauern kam der FCE an diesem Spieltag bei RW Walldorf mit einer 2:7 Niederlage gehörig unter die Räder.

Trotz widriger Witterungsbedingungen lockte diese Spitzenbegegnung der Verbandsliga Süd ca. 270 Zuschauer an den Fliegerhorst und diese mussten ihr Kommen nicht bereuen.

Vor ca. 100 Zuschauern waren beide Teams zunächst auf Ballsicherheit und Spielkontrolle bedacht.

150 Zuschauer mussten ihren Besuch am Fliegerhorst bei frühlingshaften Temperaturen nicht bereuen. Beide Teams boten den Zuschauern eine bis zum Schlusspfiff  hochspannende Partie, die der FCE mit einem verdienten 3:2 Sieg für sich entscheiden konnte.

Die Partie wurde aufgrund vorhergehender Begegnungen vor ca. 150 Zuschauern erst mit 35-minütiger Verspätung angepfiffen.
Die 100 Zuschauer bekamen an diesem Spieltag keinen fußballerischen Leckerbissen serviert. Die Begegnung war über weite Strecken zäh und zerfahren, geprägt von Fehlpässen und häufigen frühen Ballverlusten auf beiden Seiten.

Der Spielfilm dieser Begegnung ist schnell erzählt. Im ersten Spielabschnitt war der FCE glücklos und im zweiten Spielabschnitt harmlos. Die Wald-Michelbacher verließen nach Spielschluss das Feld als verdienter Sieger, weil deren Willenskraft und Willensstärke an diesem Spieltag stärker ausgeprägt war als die der „jungen Wilden“.

Der FC Erlensee hat sein erstes Punktspiel nach der Winterpause vor 190 Zuschauern mit 5:1 (2:1) gewonnen. Bei herrlichem Sonnenschein begann der Gast aus Bornheim schwungvoll und ging auch bereits in der 11. Minute durch Martins Perreira, der einen schulmäßigen Konter mit der 1:0 Führung aus halbrechter Position nutzte.

Seite 1 von 6
Zum Seitenanfang