FCE lässt beim 2:2 gegen Unter-Flockenbach unnötig Punkte liegen

150 Zuschauer fanden sich im Sportzentrum am Fliegerhorst ein, um den Aufsteiger aus Unter-Flockenbach zu sehen. Im Vorfeld der Partie wurde schon vor dem schnellen Umschaltspiel der „Flockis“ gewarnt und dies auch völlig zurecht. Der erste Konter der Gäste führte zu einem Eckball, den Müslüm Arikan in der 2. Minute ungehindert zur 1:0 Gästeführung einköpfte, eine kalte Dusche für die Breideband-Elf. In der 7. Minute konnte der FCE seine erste Chance durch einen Kopfball von Tim Zimpel notieren. Die Gäste brachten den FCE mit ihren Kontern mehrfach in Verlegenheit und hätten nach 15 Minuten schon viel deutlicher führen können. Zunächst scheiterte Müslüm Arikan in der 11. Minute am Pfosten und nur drei Minuten später schoss Linus Hebling freistehend knapp übers FCE-Gehäuse. In Spielminute 17 zwang Dorian Ahouandjinou den Gästekeeper zu einer famosen Fußabwehr, in der 20. Minute scheiterte Sebastian Wagner an Nicolas Schütz. Nach rund 25 Minuten hatte sich der FCE besser auf das schnelle Umschaltspiel der Gäste eingestellt und übernahm mehr und mehr die Kontrolle des Spiels. Die Defensive der Gäste hatte nun Schwerstarbeit zu verrichten. In der 37. Minute wurde das Engagement der „jungen Wilden“ belohnt als sich Matteo Karas rechts außen durchsetzte und butterweich auf den Kopf von Philipp Wörner flankte, der unhaltbar zum 1:1 einköpfte. Bis zum Pausenpfiff drückte der FCE mit Macht auf den Führungstreffer, der auch durch gute Einschussmöglichkeiten von Sebastian Wagner (43.) und Philipp Blam (44.) nicht gelingen sollte. 

Mit Beginn des zweiten Spielabschnittes hielt der FCE weiter den Druck hoch, musste aber immer wieder vor gefährlichen Kontern auf der Hut sein. In der 64. Minute hatte dann Tim Zimpel auf Vorlage von Nico Damm mit dem verdienten 2:1 das Spiel gedreht. Bei den Gästen schienen nun die Kräfte etwas nachzulassen und das schnelle Konterspiel wurde seltener, aber deshalb nicht ungefährlicher. So auch in der 73. Minute als der sehr agile Müslüm Arikan sich auf links durchsetzen konnte und eine Flanke punktgenau auf den Kopf des Routiniers Chris Diefenbach zirkelte, der keine Mühe hatte zum 2:2 einzunicken. In der 75. Minute hatte Philipp Wörner aus 12m die erneute Führung auf dem Fuß, doch der Abschluss kam zu zentral. In der 81. Minute dann ein Aufschrei, als ein Unterflockenbacher den Ball klar im Strafraum mit der Hand spielte - viele hatten es gesehen, aber die Pfeife des Referees, der klare Sicht auf die Situation hatte, blieb stumm. Der FCE versuchte alles, um noch den Siegtreffer zu erzielen, aber es sollte nicht sein. In der 88. Minute bot sich Chris Diefenbach sogar noch die Chance auf den Siegtreffer, aber er verfehlte die scharf herein gezogene Flanke nur um Haaresbreite. Am Ende des Tages hat der FCE am heutigen Spieltag in der heimischen Arena wichtige Punkte liegen gelassen.

Auswechselungen: 

46. Minute Marcel Mohn für Danny Fischer                               

46. Minute Nico Damm für Tom Niegisch                           

76. Minute Nicholas Beier für Philipp Wörner 

Besondere Vorkommnisse: keine 

Beste Spieler: geschlossene Mannschaftsleistung 

Bevor der FCE am kommenden Samstag, 13.08.2022 - 14:00 Uhr zum 4ten Spieltag beim Vizemeister und Relegationsteilnehmer Eintracht Stadtallendorf antreten muss, steht unterwöchig die erste Runde auf Hessenpokal-Ebene an. Hier gastiert die Breideband-Elf am Mittwoch, 10.08.2022 - 19:00 Uhr bei den Sportfreunden Oberau, die derzeit vom Ex-FCE-Trainer Daniel Böhmer gecoacht werden.

(Adresse: Am Sportfeld 1, 63674 Altenstadt - Entfernung ca. 20km via A 45)

Bilder: Wolfgang Racek

Zum Seitenanfang