FCE mit deutlicher 1:5 Testspiel-Niederlage vs Viktoria Aschaffenburg

Die heutige Testbegegnung gegen den bayrischen Regionallisten lockte ca. 120 Zuschauer an den Fliegerhorst. Im ersten Spielabschnitt entwickelte sich ein munteres, abwechslungsreiches Spiel, in welchem zunächst kein Klassenunterschied zu verspüren war. Ganz im Gegenteil, der FCE spielte gut mit, startete vielversprechende Angriffe und hätte auch mehrfach in Führung gehen können, wenn die Angriffe konsequenter zu Ende gespielt worden wären. So sah man einen Aluminiumtreffer von Roberto Desch in der 11. Minute, in der 13. Minute verfehlte Tim Zimpel knapp das Ziel und Sebastian Wagner scheiterte in der 16. Minute am Quergebälk. In der 23. Minute reagierte Keeper Jens Westenberger glänzend, als Benedict Laverty völlig frei stehend vor dem FCE-Gehäuse auftauchte. In der 31. Minute verhängte der sehr schwach wirkende Referee einen Foulelfmeter gegen den FCE, obschon der gegnerische Spieler vorher im Abseits stand. Benjamin Baier verwandelte sicher zum 0:1. In der 37. Minute folgte die nächste krasse Fehlentscheidung, als Florian Pieper zum 0:2 einschoss, denn hier standen gleich zwei Viktoria-Spieler nebeneinander mehr als deutlich im Abseits. So stand es zur Pause 0:2 aus Sicht des FCE und den Unterschied alleine machte das stets unsicher leitende Schiedsrichtergespann, die insbesondere mit der Abseitsregel heillos überfordert waren. 

Zur zweiten Halbzeit wurde wieder kräftig rotiert und bevor sich der FCE neu geordnet und gefunden hatte, erzielte Hamza Boutakhrit per Kopf in der 48. Minute das 0:3. Der gute Spielfluss aus dem ersten Spielabschnitt ging nun seitens des FCE mehr und mehr verloren, da auch die Viktoria bissiger und aggressiver zu Werke ging. In der 72. Minute wurde Julian Braun regelwidrig in der Box zu Fall gebracht - den fälligen Foulelfmeter verwandelte Jack Forster sicher zum verdienten 1:3. In der 78. und 80. Minute konnte Nicolas Hebisch Unachtsamkeiten in der FCE-Defensive zum 1:4 und 1:5 nutzen. Der Sieg der Viktoria ging völlig in Ordnung, fiel allerdings mindestens um zwei Tore zu hoch aus. Die Breideband-Elf wurde heute unter Wert geschlagen, da man auch selbst nicht in der Lage war, die eigenen Chancen in Zählbares umzusetzen.

Bis zum Saisonstart der Hessenliga am letzten Juli-Wochenende ist für das Trainerteam und die Mannschaft noch einiges an Arbeit zu verrichten. 

Am kommenden Mittwoch, 13.07.2022 - 19:30 Uhr steht für den FCE das nächste Testspiel beim Verbandsligisten JSK Rodgau an. 

Zum Seitenanfang