FCE tilgt Hinspielniederlage gegen Hadamar mit 1:0 Heimsieg

Leider fand dieses Spitzenspiel der Hessenliga-Playoffs zwischen dem Drittplatzierten FCE und dem Viertplatzierten RW Hadamar nicht die erwartete Aufmerksamkeit sowie den erhofften Zuschauerzuspruch. Nur 150 Zuschauer fanden den Weg ins Sportzentrum am Fliegerhorst. Über weite Strecken des ersten Spielabschnittes neutralisierten sich beide Teams zunächst im zentralen Mittelfeld und die Defensivreihen ließen nicht allzuviel zu. In der 19. Minute erzielte Sebastian Wagner einen Treffer, dem allerdings wegen vermeintlicher Abseitsstellung die Anerkennung verweigert wurde und im weiteren Spielverlauf zeigte sich, dass das Unparteiischen-Gespann am heutigen Tage mit der Abseitsregelung auf Kriegsfuß stand und dies zumeist zum Nachteil des FCE. In der 29. Minute zeigten sich die Gäste erstmals gefährlich vor dem FCE-Gehäuse, doch Jens Westenberger vereitelte diese hochkarätige Torchance von Marco Koch und nur eine Spielminute später scheiterte Jason Schäfer ebenfalls am aufmerksamen FCE-Keeper. Auf der Gegenseite konnte sich Gästekeeper Christopher Strauch in der 31. Minute gegen Dorian Ahouandjinou auszeichnen. Weitere gefährliche Torraumszenen hielten sich allerdings in engen Grenzen. Als man begann, sich schon mit einem 0:0 zur Pause zu arrangieren, spielte Dorian Ahouandjinou einen blitzgescheiten Pass in die Schnittstelle der Hadamar-Defensive und Sebastian Wagner vergoldete diesen Zuckerpass zur 1:0 Führung. Damit wurden auch die Seiten gewechselt. 

Mit der Einwechselung von Tom Niegisch wurde das Offensivspiel des FCE nun lebendiger und auch einen Tick zielstrebiger. In der 52. Minute strich ein Distanzschuss von Jan Lüdke übers Gästetor. In der 55. Minute zwang Tom Niegisch Gästekeeper Strauch mit einem knallharten Schuss zu einer Glanzparade. In der 58. Minute klatschte ein 20m Geschoss von Pascal Hamann an den Pfosten und in der 66. Minute war es Tom Niegisch, der ans Aussennetz ballerte. Die Gäste aus Hadamar versuchten immer wieder mit langen Schlägen hinter die FCE-Kette zu kommen, was aber nur selten gelang. Als es aber einmal in der 76. Minute gelang, hatte Jann Bangert die Riesenchance den Ausgleich zu erzielen, aber Jens Westenberger wischte die Kugel um den Pfosten. In der 84. Minute wurde Mirko Dimter wegen wiederholten Foulspiels mit gelbrot vorzeitig zum Duschen geschickt. In der Nachspielzeit (90+3) glänzte Tom Niegisch ganz uneigennützig mit einem glänzenden Zuspiel auf Sebastian Wagner, der aber alleine vor dem leeren Tor das Spielgerät über das Hadamarer Gehäuse drosch - das hätte das 2:0 sein müssen. Kurz danach ertönte der Schlusspfiff und die Revanche für die Hinspiel-Niederlage war gelungen. Aufgrund der besseren Torchancen auf Seiten des FCE geht dieser knappe 1:0 Sieg auch völlig in Ordnung. Damit festigt der FCE weiterhin seinen überragenden 3. Tabellenplatz in den Lotto-Hessenliga Playoffs.

Auswechselungen: 

46. Minute Tom Niegisch für Nico Damm                                 

67. Minute Erik Reutter für Nico Hixt                                  

79. Minute Marcel Mohn für Dorian Ahouandjinou 

Besondere Vorkommnisse: 84. Minute gelb-rote Karte für Hadamars Mirko Dimter 

Beste Spieler: geschlossene Mannschaftsleistung 

Zum 8ten Spieltag der Hessenliga-Playoffs muss der FCE auswärts beim FC Eddersheim antreten. Die Begegnung findet am Sonntag, 15.05.2022 statt und wird um 15:00 Uhr angepfiffen.

(Spielstätte: Mönchhofstraße, 65795 Hattersheim am Main - Entfernung ca. 56km)

Bilder: Wolfgang Racek

Zum Seitenanfang