FCE mit leistungsgerechtem 3:3 gegen FC Eddersheim

Im heutigen Nachholspiel gegen den FC Eddersheim musste Jan Lüdke leider   verletzungsbedingt pausieren. 150 Zuschauer sahen zu Beginn furios startende Eddersheimer und einen nervös wirkenden FCE. Die Gäste waren sehr präsent, kompromisslos in den Zweikämpfen und brachten sich lautstark auf dem Feld auf Betriebstemperatur. Nachdem Dennis Lang in der 7. Minute noch scheiterte machte es sein Mitspieler Luki Matondo in der 8. Minute besser, als er zum 1:0 Führungstreffer abstauben konnte, nachdem die FCE-Defensive unaufmerksam agierte und das Spielgerät nicht aus der Gefahrenzone befördern konnte. Nach der ersten Viertelstunde kam die Breideband-Elf etwas besser ins Spiel. In der 19. Minute unterlief der Eddersheimer Defensive nach einem langen Diagonalball von Aaron Frey auf Dorian Ahouandjinou ebenso ein Fehler, den Dorian Ahouandjinou mit einem satten Rechtsschuss zum 1:1 ausnutzte. Der Ausgleichstreffer trug aber nicht zu einer deutlichen Verbesserung des FCE-Spieles bei - eine gewisse Unsicherheit schwang nahezu in jeder Phase mit. Trotz allem war es bis dahin eine schnelle abwechslungsreiche Partie, allerdings mit mehr Vorteilen und optischem Übergewicht für die Gäste. Nach einer Eckballvariante der Eddersheimer stand Ferdinand Scholl in der 28. Minute goldrichtig und drückte den Ball zur erneuten 2:1 Führung über die Linie - es sah allerdings nach einem deutlichen Handspiel aus, doch der bis dahin noch respektabel leitende Referee verwehrte diesem irregulären Treffer nicht die Anerkennung. In der 43. Minute konnte Nico Damm nach einem Eckstoß von Marcel Mohn den 2:2 Ausgleich erzielen. Hier sah wiederum die Defensive der Eddersheimer schlecht aus. So blieb es beim 2:2 zur Pause.

Die Halbzeitansprache von Coach Breideband zeigte nach Wiederanpfiff sofort Wirkung. Die „ jungen Wilden“ legten los wie die Feuerwehr, zeigten eine ganz andere Körpersprache als noch im ersten Spielabschnitt. In der 47. Minute kratzte Gästekeeper Zeaiter mit einer Wahnsinnsparade einen sehr platzierten Kopfball von Dorian Ahouandjinou um den Pfosten, nachdem die Zuschauer eigentlich schon den Torschrei auf den Lippen hatten. In der 49. Minute war es dann soweit - ein Diagonalball wurde von Sebastian Wagner aufgenommen, der unwiderstehlich aus 12m halbrechts abzog und seine Mannen erstmalig mit 3:2 in Führung brachte. Die Eddersheimer gingen nun bisweilen sehr rustikal zu Werke, ohne dass der Referee dies ahndete - dieser verlor auch mit Fortdauer des Spiels mehr und mehr die Spielkontrolle und warf mit Verwarnungskarten nur noch so um sich, sowohl für Spieler als auch Trainer. In der 79. Minute fiel Matondo im Strafraum und der Unparteiische deutete auf den Punkt - ein eher zweifelhafter Strafstoß, den man nicht geben muss, aber geben kann. Der Strafstoß wurde von Jonas Kummer eiskalt zum 3:3 verwandelt. In der 81. Minute beging Eddersheim ein deutliches Handspiel im Strafraum - der Schiri stand nicht weit entfernt, hatte klare Sicht und verweigerte dem FCE einen glasklaren Handelfmeter. Hier hatten die Gäste immenses Spielglück. Bis zum Spielende passierte nichts mehr zwingendes auf beiden Seiten und man trennte sich schlussendlich mit einem leistungsgerechten 3:3 Unentschieden. Der Gewinner dieses Unentschiedens war allerdings die SG Barockstadt, die dadurch weiter auf Platz zwei rangiert und sich punktemässig gegenüber Eddersheim noch etwas weiter absetzen konnte. 

Auswechselungen: 

46. Minute Tobias Meub für Nico Hixt                                                   

82. Minute Pascal Hamann für Tim Zimpel                                                   

89. Minute Tom Niegisch für Nico Damm 

Besondere Vorkommnisse: keine 

Beste Spieler: beide geschlossene Mannschaftsleistung 

Bitte besuchen Sie am Samstag, 30.04.2022 in der Sportstätte am Fliegerhorst das absolute Spitzenspiel der Kreisoberliga Hanau zwischen dem FCE II und dem VfR Kesselstadt. Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen und lautstarke Unterstützung für das Team von Coach Daniel Böhmer. Anpfiff dieser Top-Begegnung ist um 16:00 Uhr. 

Für die Breideband-Elf steht unterwöchig (Mittwoch, 04.05.2022 - 19:30 Uhr) das Halbfinale des Licher-Kreispokales an. Hierbei gastiert der FCE bei der heimstarken Eintracht aus Oberrodenbach.

Zum nächsten Pflichtspieleinsatz des 7. Spieltages der Lotto-Hessenliga Playoffs empfängt der FCE am Samstag, den 07.05.2022 um 16:00 Uhr auf heimischem Rasen mit RW Hadamar einen physisch und spielstarken Kontrahenten, wie es die Hinspiel-Niederlage in Hadamar schon gezeigt hat. 

Bilder: Wolfgang Racek

Zum Seitenanfang