FCE unterliegt im Spitzenspiel dem SV Unter-Flockenbach mit 2:3 Toren

Um 12:00 Uhr setzte sich der gut gefüllte Bus mit Mannschaft und Fans in Bewegung Richtung Odenwald.

Die Spitzenbegegnung lockte ca. 150 Zuschauer auf den Waldsportplatz des gastgebenden SV Unter-Flockenbach. Die Gastgeber begannen wie erwartet druckvoll und Tim Kuhl musste in der 6. Minute mit einer Glanzparade einen Kopfball von Graidia nach einer Ecke entschärfen. Der darauf folgende Eckstoss brachte allerdings schon die 1:0 Führung für den SVU in Spielminute 7 als Diefenbach sträflich frei stehend einnetzen konnte. In der 15. Minute zielte Ehret nur knapp daneben. Danach erspielte sich der FCE ein optisches Übergewicht und in der 18. Minute scheiterte Tom Niegisch nach einer Wagner-Flanke denkbar knapp. In der 24. Minute flankte Schunck und Tom Niegisch scheiterte per Kopf am SVU-Keeper. In der 34. Minute belohnte sich der FCE für sein gefälliges Spiel als Tim Zimpel mit einem herrlichen Schlenzer „Marke Traumtor“ vom Strafraum den 1:1 Ausgleich markierte. Anstatt dieses Remis mit in die Pause zu nehmen, spielte der FCE weiter nach vorne und wurde prompt hierfür per Doppelschlag bestraft. In der 41. und 45. Minute wurde die Heilmann-Elf zweimal klassisch ausgekontert und kassierte völlig überflüssig das 1:2 und 1:3 durch Graidia. So wurden auch die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit erspielte sich der FCE weitere Torchancen, konnte diese aber nicht Zählbares ummünzen. So vergaben Tom Niegisch und Torben Becker in der 61., 74., 77. und 88. Minute hochkarätige Einschusschancen.   Die Gastgeber operierten nur noch mit langen Bällen und lauerten auf Konter, die immer brandgefährlich waren. In der 90. Minute wurde Tom Niegisch im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht und Alexander Schunck verwandelte den Strafstoß zum 2:3 Anschlusstreffer. Hiernach wollte Alexander Schunck den Ball schnellstmöglich aus dem Gehäuse holen und wurde unverständlicherweise dafür vom Referee mit einer völlig unberechtigten gelben Karte bestraft, was letztendlich den Platzverweis zur Folge hatte. Die 4-minütige Nachspielzeit brachte trotz aller Bemühungen nicht mehr den gewünschten Ausgleich. Aufgrund der besseren Chancenverwertung hatten sich die Gastgeber diesen knappen Sieg letztendlich auch verdient.

Auswechselungen:
60. Minute Nico Hixt für Luca Walke                                               
60. Minute Torben Becker für Tim Zimpel                                               
83. Minute Jonas Bassenauer für Jan Lüdke

Besondere Vorkommnisse: 90. Minute - gelb-rote Karte Alexander Schunck

Beste Spieler:   geschlossene Mannschaftsleistung

Am kommenden Sonntag, 15.03.2020 muss der FCE erneut auf Reisen gehen. Gastgeber an diesem Spieltag ist Viktoria Urberach, ein besonders unangenehmer und unbequemer Kontrahent. Die Begegnung wird um 15:00 Uhr angepfiffen.

Zum Seitenanfang