FCE erreicht nach 6:2 Sieg in Hochstadt die nächste Pokalrunde

Die Pokalbegegnung zwischen dem FC Hochstadt und dem FCE wurde vor einer Minikulisse ausgetragen und endete mit einem deutlichen 6:2 Sieg für den FCE.

Für einen Paukenschlag sorgte allerdings der FC Hochstadt in der 1. Spielminute als Jürgen Bufi nach herrlichem Zuspiel zum 1:0 für den Gastgeber traf. Da befand sich die Heilmann-Elf noch im Tiefschlaf. Die Gegenreaktionen ließ aber nicht lange auf sich warten. Koloczek setzte in der 4. Minute einen Freistoß an den Pfosten, Kreinbihl setzte einen Kopfball nach Becker-Flanke nur knapp übers Gehäuse. In der 12. Minute wurde Kreinbihl regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht - den fälligen Strafstoß verwandelte Schunck sicher zum 1:1 Ausgleich. Und der FCE setzte direkt nach. In der 16. Minute verwandelte Schunck eine herrliche Becker-Flanke per Direktabnahme zum 2:1 und in der 29. Minute gelang Schunck nach exzellenter Vorarbeit von Niegisch das 3:1. Aber auch der FC Hochstadt hatte seine Chancen - in der 39. Minute musste Reutter nach einem Heber von Bah für den bereits geschlagenen Omeragic auf der Linie klären. Mit dem 3:1 wurden die Seiten gewechselt. Nach Wiederanpfiff konnte sich Lüdke drei Mal in die Torschützenliste eintragen - er traf in der 57. , 60. und 70. Minute und schraubte das Ergebnis auf 6:1. Nun nahm der FCE den Fuß etwas vom Gas und so gelang dem Gastgeber in der 72. Minute noch ein weiterer Treffer zum 2:6 durch Acikel. Das war auch der Schlusspunkt in dieser Partie. Alles in allem ein verdienter Sieg des FCE in einer überaus fairen Pokalbegegnung.

Zum Seitenanfang