Die 2. - Wichtige Punkte gegen Tabellennachbar SV Wolfgang

In einem insgesamt schwachen KOL-Spiel behielt die Mannschaft von Trainer Michael Jung mit einem 1:0-Sieg knapp die Nase vorn und erarbeitet sich damit sechs Punkte Abstand auf den ersten Relegationsplatz.

Man hatte den Eindruck, dass Wolfgang von Beginn an auf ein 0:0-Unentschieden war. Anders kann man das destruktive Spielverhalten der Gäste nicht erklären. Trotz guter Ansätze in der Spielform, kam der letzte Ball der Erlenseer nicht an. Lediglich eine Torchance durch Erik Reutter konnte bis zum Pausenpfiff auf Erlenseer Seite verbucht werden.
Die zweite Hälfte bot das gleiche Bild. Erlensee hatte ein deutliches Übergewicht in Sachen Ballbesitz ohne jedoch daraus etwas zählbares zu generieren. Den Hausherren ist jedoch zu Gute zu halten, dass sie weiterhin probierten spielerisch zu agieren. So kam es dann doch zu einem Torerfolg durch Manuel Igne, als dieser sich nach einem feinen Pass von Kian Krüger in die Schnittstelle, gegen seinen Gegenspieler und dem Gästekeeper durchsetzt und das 1:0 (57.) markiert. Danach verflachte das Spiel vollends und hatte keine weiteren Höhepunkte zu bieten. Die Gelb-Rote Karte für Erlensees Steven Treash (90.+4.) nach wiederholtem Foulspiel hatte am Ende keine Auswirkung auf das Spielgeschehen. So blieb es am Ende in einem überaus schwachen Spiel bei dem, aufgrund der höheren Spielanteile, verdienten Sieg für die Hausherren.

Nächste Woche sind die Jungs von Trainer Michael Jung zu Gast bei dem Gruppenligaabsteiger von Germania Niederrodenbach. Hier muss die Mannschaft wieder ein anderes Gesicht zeigen um etwas zählbares zu verbuchen.

Zum Seitenanfang