Beeindruckende Leistung

Der 1. FC 06 Erlensee hat sein Heimspiel gegen JSK Rodgau vor 150 Zuschauern mit 3:0 (0:0) gewonnen.

 

Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich zunächst keine der beiden Mannschaften Vorteile erspielen konnte. Die Aktionen fanden zum Großteil zwischen den Strafräumen statt und klare Torchancen erwiesen sich als Mangelware. Lediglich in der 13. Minute, als der stark spielende A-Jugendliche Vincent Koehler, den Trainer Heilmann aufgrund der angespannten Personalsituation im Abwehrzentrum aufbot mit einem Kopfball und fünf Minuten später Alexander Schunck der in aussichtsreicher Position ausrutschte, sorgten für Torgefahr. So ging es leistungsgerecht torlos in die Pause. Unverändert kamen beide Mannschaften aus den Kabinen. Der FCE erwischte nun einen Blitzstart und ging bereits in der 48. Minute durch Alexander Schunck in Führung, der energisch nachsetzte und den Ball aus kurzer Distanz ins Tor bugsierte. Der Treffer wirkte befreiend auf die junge Erlenseer Truppe, die in der Folge durch gefälliges Kombinationsspiel überzeugen konnte. Dennoch versuchte der Gast aus Rodgau alles, um ins Spiel zurück zu kommen und scheiterte in der 58. Minute nur knapp. Der FCE war spielbestimmend und beeindruckte mit gutem Kombinationsfußball, der schließlich in der 68. Minute mit dem vielumjubelten 2:0 durch Sebastian Wagner belohnt wurde, als er einen Abpraller gedankenschnell unter die Latte drosch. Rodgau, dass zu keiner Zeit aufsteckte versuchte nun verstärkt den Anschluss zu erzielen, scheiterte aber in der 73. Minute am glänzend reagierenden Tim Kuhl. Der FCE spielte unbeeindruckt weiter und nachdem Tom Niegisch in der 88. Minute noch scheiterte setzte Jan Lüdke in der 90. Minute mit einem sehenswerten Distanzschuss in den Winkel den 3:0 Schlusspunkt hinter eine beeindruckende Leistung der Gastgeber.

Am kommenden Sonntag, 29.09.2019 um 17:00 Uhr tritt der FCE beim Tabellennachbarn SC Hanau 1960 im Herbert-Dröse-Stadion in Hanau-Wilhelmsbad an.

Einwechslungen:

85. Minute Mike Zerr für Maurice Koloczek

87. Minute Kristia Skucibusic für Alexander Schunck

90.+1 Minute Moritz Kreinbihl für Tom Niegisch

Beste Spieler: beide geschlossene Mannschaftsleitung 

Zuschauer: 150

Zum Seitenanfang