FCE feiert verdienten 3:1 Derbysieg in Großkrotzenburg

Bei hochsommerlichen Temperaturen und großer Kulisse kreuzten die beiden bisher noch ungeschlagenen Teams in Großkrotzenburg die Derbyklingen. Die außergewöhnliche Wärme verlangte beiden Mannschaften alles ab.

Der FCE war im ersten Spielabschnitt die dominierende Mannschaft und erspielte sich in der 8. Minute eine Konterchance, die von der Krotzenburger Defensive gerade von der Linie gekratzt werden konnte. In der 17. Minute vergab Alexander Schunck freistehend vor dem Tor – das hätte die Führung sein müssen. In der 26. Minute war es dann soweit, als der FCE einen Konter über Alexander Schunck vorzüglich zu Ende spielte und Tom Niegisch zur verdienten 1:0 Führung vollendete. Lange Bestand hatte die Führung allerdings nicht. Aus dem Nichts erzielte Nils Becker mit einem sehenswerten Seitfallzieher in der 30. Minute nach Flanke von Daniel Erbe den 1:1 Ausgleichstreffer. In der 38. Minute zog Daniel Erbe ab, aber Tim Kuhl war auf dem Posten. Der gleiche Spieler erzielte in der 40. Minute einen Treffer, der aber wegen Abseitsstellung nicht gegeben wurde. In Spielminute 42 der nächste Nackenschlag für den FCE, als Philipp Wörner verletzungsbedingt das Spielfeld räumen musste. Mit einem bis dahin glücklichen 1:1 für Großkrotzenburg ging es in die Pause.

In Halbzeit 2 wurde das Spiel ausgeglichener, ohne dass sich eines der Teams große Torchancen erspielen konnte. Es ging auch etwas nickliger und rustikaler zu Werke. Der FCE versuchte immer wieder mit geschicktem Konterspiel die Krotzenburger Defensive auszuhebeln. Dies gelang in der 71. Minute vorzüglich, als sich Sebastian Wagner auf rechts durchsetzte und mit einem Querpass Alexander Schunck bediente, der keine Mühe hatte, den 2:1 Führungstreffer zu markieren. Der negative Höhepunkt in der 82. Minute – Maik Neuendorf foulte Tom Niegisch auf brutalste Weise mit gestreckten Beinen voraus und wurde direkt mit der roten Karte des Feldes verwiesen. In der 3. Minute der Nachspielzeit spielte Marcel Mohn einen Zuckerpass auf Tom Niegisch, der sich diese Chance nicht entgehen ließ und zum 3:1 Endstand vollendete. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung heraus verdienten sich Tom Niegisch, Alexander Schunck, Marcel Mohn und Sebastian Wagner Bestnoten.

Auswechselungen:

FCE – 42. Minute Julian Braun für Philipp Wörner
60. Minute Torben Becker für Moritz Kreinbihl
92. Minute Jonas Bassenauer für Alexander Schunck

Beste Spieler: FCE – geschlossene Mannschaftsleistung

Für den FCE geht es am 6ten Spieltag erst am kommenden Dienstag, 03.09.2019 weiter. Hier wird Viktoria Urberach zu Gast am Fliegerhorst erwartet. Die Partie wird um 19:30 Uhr angepfiffen.

Bericht: Bernd Mohn

Zum Seitenanfang