FCE verschenkt zwei Punkte beim unglücklichen 1:1 vs RW Frankfurt

Der FCE musste sich am 13ten Spieltag der Verbandsliga vor 180 Zuschauern trotz spielerischer und auch 20-minütiger numerischer Überlegenheit gegen RW Frankfurt mit einem bitteren 1:1 Unentschieden zufrieden geben.

Der Frankfurter Traditionsverein spielte über weite Strecken des Spiels einen defensiv, destruktiv geprägten Fußball, lauerte ausschließlich auf Konter, zeigten sich andererseits aber auch als Meister der Effizienz. Bereits in der 5. Minute nutzte Keskin einen Steilpass in die Schnittstelle der unaufmerksamen FCE-Abwehr zur frühen 1:0 Führung für die Gäste. Dies war bis zum Spielende die einzige und echte nennenswerte, hochkarätige Torchance der Rot-Weißen. Der FCE versuchte mit spielerischen Mitteln und hohem Ballbesitzanteil zum Erfolg zu kommen, was aber nur bedingt erfolgreich war. Zunächst zielte Alexander Schunck in der 31. Minute knapp vorbei, dann verwehrte das Quergebälk  Jan Lüdke in der 36. Minute mit einem direkten 20m-Freistoß den Torerfolg. So blieb es zur Pause bei der eher schmeichelhaften Gästeführung. Nach Wiederanpfiff erhöhte der FCE nochmals den Druck auf das gegnerische Gehäuse, ohne allerdings zu hochkarätigen Abschlüssen zu kommen. In der 51. Minute strich ein Distanzschuss von Maurice Koloczek knapp am Pfosten vorbei. Alle anderen sich bietenden Halbchancen und Flankenbälle wurden zur sicheren Beute des ausgezeichneten Gästekeepers Duschner. In der 70. Minute die einzig unschöne Szene des Spiels als der Gästespieler Mouktader einem FCE-Spieler von hinten in die Beine fuhr, ohne dass das Spielgerät auch nur ansatzweise in der Nähe war. Der Referee bestrafte dieses rüde Foul mit der roten Karten, so dass die Rot-Weißen die letzten 20 Minuten in Unterzahl bestreiten mussten. In der 76. Minute gelang Julian Braun nach einer Hereingabe des eingewechselten Jack Forster der vielumjubelte, verdiente und auch längst überfällige 1:1 Ausgleich. Die „jungen Wilden“ wollten nun unbedingt in der Schlussviertelstunde noch den Sieg unter Dach und Fach bringen, was ihnen aber leider verwehrt blieb, da auch Alexander Schunck in der 83. Minute freistehend einen Hochkaräter aus 10m versemmelte. Unter dem Strich muss man resümieren, dass der FCE es am heutigen Spieltag verpasst hat, die drei Punkte in Erlensee zu belassen und dem Gast aus Frankfurt einen schmeichelhaften Punktgewinn attestieren.
Beste Spieler FCE : geschlossene Mannschaftsleistung
Beste Spieler RW Frankfurt :  Daniel Duschner
Besondere Vorkommnisse: 70. Minute – Rote Karte für Mouktader (RW Ffm.)
Auswechselungen : 60. Minute – Julian Braun für Torben Becker
          68. Minute – Jack Forster für Maurice Koloczek
          78. Minute – Daniel Januschka für Moritz Kreinbihl
Der FCE bestreitet am kommenden Mittwoch, 10.10.2018  - 19.30 Uhr ein Testspiel in Taunusstein bei einem Perspektiv-Team des Drittligisten SV Wehen-Wiesbaden. Der nächste Spieltag der Verbandsliga Süd führt den FCE dann am Mittwoch, 17.10.2018 um 19:30 Uhr zum Ligafavoriten 1. Hanauer FC 1893.


Zum Seitenanfang