FCE verschenkt leichtfertig den Heimsieg vs RW Darmstadt

Der 9te Spieltag der Verbandsliga Süd lockte bei herrlichem Spätsommerwetter rund 200 Zuschauer zum Fliegerhorst.

Beide Mannschaften begannen die Partie mit schwungvollem Offensivspiel, welches aber im Laufe der Begegnung mehr und mehr verblasste. In der 13. Minute belohnte sich der FCE mit dem 1:0 durch Torben Becker, der ein perfektes Zuspiel von Jan Lüdke in den Strafraum verwerten konnte. Die Freude währte allerdings nur kurz. In der 15. Minute konnte im eigenen Strafraum nicht konsequent geklärt werden und Aykir bekam die Fußspitze an den Ball und dieser kullerte unglücklich zum 1:1 Ausgleich über die Torlinie. In der 21. Minute hatte Tom Niegisch Pech als er mit einem 14m Schuss an der Querlatte scheiterte. In der 25. Minute strich ein Schuss von Aykir knapp über das FCE-Gehäuse. In der 32. Minute tauchte Alexander Schunck nach einem Fehlpass der Darmstädter Defensive alleine vor dem Gästekeeper auf, scheiterte aber. So ging es mit einem bis dahin leistungsgerechten Remis in die Pause. Der FCE kam nach Wiederanpfiff etwas besser in Tritt und erspielte sich mehrere klare Torchancen, die aber allesamt vergeben wurden – so auch in der 49. Minute, als Torben Becker mutterseelenallein auf den Darmstädter Keeper zusteuerte, aber in ihm seinen Meister fand. Die Darmstädter suchten nur noch gelegentlich ihr Heil in der Offensive, waren aber hierbei nie ungefährlich. Nach einem gut herausgespielten Konter bediente der auf links durchgebrochene Tom Niegisch vorbildlich Moritz Kreinbihl mit einem strammen Flachpass, der den vielumjubelten 2:1 Führungstreffer bedeutete. Nach diesem Führungstreffer für den FCE verlor der Übungsleiter der Darmstädter vollends die Nerven und wütete mit mehr als ungebührlichem Verhalten an der Seitenlinie. Der Referee sah sich durch diese verbalen Attacken des Übungsleiters veranlasst, ihn aus der Coachingzone zu verweisen. Die Gäste lockerten in den letzten Minuten ihren Abwehrverband, was dem FCE weitere hochkarätige Konter und Einschusschancen ermöglichte. In der 88. Minute scheiterte Julian Braun freistehend vor dem Gästekeeper und in der 90. Minute Tom Niegisch ebenso. Und so kam es, wie es kommen musste. In der fünften Minute der Nachspielzeit verhängte der doch oft unsicher wirkende Referee einen doch sehr zweifelhaften Handelfmeter für die Gäste, den Wembacher zum 2:2 Ausgleich nutzte. Am Ende verschenkte der FCE zwei wichtige Punkte, weil einmal mehr die Chancenverwertung zu wünschen übrig ließ.
Beste Spieler:   FCE - Geschlossene Mannschaftsleistung
Beste Spieler:  RW Darmstadt – Torwart Tom Henssel / Emin Aykir
Auswechselungen :
35. Minute – Moritz Kreinbihl für Alexander Schunck
57. Minute – Sven Franek für Erik Reutter
75. Minute – Marcel Mohn für Jan Lüdke
Am Sonntag, 23.09.2018 – 15:00 Uhr muss der FCE wieder auswärts antreten. Gastgeber am 10. Spieltag ist Viktoria Urberach.



Zum Seitenanfang