FCE stoppt Niederlagenserie mit 2:1 Sieg in Ober-Roden

Die ca. 150 Zuschauer bekamen im ersten Spielabschnitt lediglich fußballerische Magerkost geboten.
Der Fokus beider Temas galt zunächst der Torabsicherung und Fehlervermeidung, sodass sich hierdurch eine niveauarme bis unansehnliche Partie entwickelte. Torraumszenen waren absolute Mangelware. Ober-Roden überließ dem FCE die Spielgestaltung und versuchte mit lang geschlagenen Bällen erfolglos Nadelstiche zu setzen. In der 39. Minute dann doch ein Hauch von Gefahr vor dem Tor des Gastgebers als Jan Lüdke aus 20m abzog und dessen abgefälschter Schuss nur knapp am rechten Pfosten vorbeistrich. Somit ging es mit einem bis dahin leistungsgerechten 0:0 in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff erwiesen sich die beiden Kontrahenten etwas mutiger und agierten offensiver und spielfreudiger. Ein individueller Ballverlust führte in der 53. Minute zum 1:0 für Ober-Roden durch Kalzu, der die Kugel trocken von der Strafraumgrenze im FCE-Gehäuse versenkte. Nun war das geschehen, was unbedingt vermieden werden sollte. Der FCE zeigte sich aber durch den Führungstreffer der Gastgeber nicht geschockt und erhöhte nun seinerseits den Druck auf das Gehäuse der Gastgeber. In der 64. Minute zirkelte Pascal Hamann nach einem Freistoß das Spielgerät genau auf den Kopf von Julian Braun, der damit das vielumjubelte 1:1 markierte. Der Ausgleichstreffer setzte beim FCE nun weitere Kräfte frei, die spielerische Sicherheit kehrte in kleinen Schritten zurück und das druckvolle Spiel wurde weiter stabilisiert. So auch in der 66. Minute als Tom Niegisch in der Box einige Gegenspieler narrte und den Ball aus 14m zum 2:1 in den rechten Giebel drosch. Die Gastgeber versuchten nun alles, um noch zumindest den Ausgleich erzielen zu können und eröffnete somit dem FCE den entsprechenden Raum, um die schnellen Stürmer in Szene setzen zu können. Leider konnten diese sich bietenden Konterchancen nicht zu einem weiteren Treffer umgemünzt werden. Am Ende der Partie stand ein verdienter 2:1 Auswärtssieg in Ober-Roden zu Buche, der die doch am Selbstbewusstsein nagende Niederlagenserie endlich beendete. In diesem Spiel zeigten die „jungen Wilden“ viel Moral und Comeback-Qualitäten, die in den vergangenen Spieltagen abhandengekommen zu sein schienen. Beste Spieler: Geschlossene Mannschaftsleistung Auswechselungen : 82. Minute – Marcel Mohn für Jan Lüdke 86. Minute – Torben Becker Julian Braun 90. Minute – Mervan Emir für Sebastian Wagner Am Sonntag, 16.09.2018 – 15:00 Uhr empfängt der FCE im heimischen Sportzentrum am Fliegerhorst mit RW Darmstadt einen weiteren hochkarätigen Kontrahenten der Verbandsliga Süd.
Zum Seitenanfang