FC Erlensee U19 – FSV Frankfurt 3:0 (2:0)

Gegen den letztjährigen Bundesligisten setzen die Trainer auf eine defensive Ausrichtung gepaart mit schnellem Umschaltspiel.

Angeführt vom gut aufspielenden Kapitän Ahmet Ayguel, wurde jeder Zweikampf angenommen und den Gästen Schritt für Schritt der Schneid abgekauft. Der FSV kam, trotz optischer Überlegenheit, nicht gefährlich vor das Tor und musste durch Domenico Federico den 1:0-Rückstand hinnehmen (19.). Nico Damm verwertete in der 26.-Spielminute einen Freistoß von Ahmet Ayguel zum 2:0 und versetzte damit den Bornheimer den nächsten Schlag. Kurz vor der Pause bewahrte Erlensees Keeper Joannis Kopp sein Team mit einer Glanztat vor dem Anschlusstreffer. Nach der Pause legten die Frankfurter nochmal eine Schippe drauf und drückten auf den Anschluss. Doch die gut gestaffelte Abwehr der Gastgeber entschied alle entscheidenden Zweikämpfe für sich und ließ nichts anbrennen. Paul Seikel machte mit einem Konter zum 3:0 (74.) den Deckel auf die Partie.

Zum Seitenanfang