U16-Junioren unterliegen Spitzenreiter FV Bad Vilbel knapp 1:2

Trotz gutem Spiel mit einer durch zahlreiche Verletzungen ziemlich geschwächten U 16-Mannschaft hat der 1. FC Erlensee am vergangenen Samstag auf heimischem Platz gegen den in der B-Junioren-Gruppenliga Frankfurt führenden FV Bad Vilbel eine 1:2 Heimniederlage einstecken müssen.

Dabei ging es in der hart umkämpften und fußballtechnisch hochwertigen Partie für beide Mannschaften von Anfang an darum, dem Gegner das eigene Spielkonzept aufzuzwingen und damit wertvolle Punkte zu sichern. Nach anfänglich ausgeglichenen Spielanteilen waren es in der Mitte der ersten Halbzeit die U 16-Junioren des FC Erlensee mit Trainer Tobias Heilmann, die eine Zeitlang mit einem Powerplay die Gäste aus Bad Vilbel gehörig unter Druck setzen konnten. Allerdings reichte Bad Vilbel in der 35.Spielminute eine Unachtsamkeit des FCE, um nach einem Freistoß den anschließenden Kopfball zum 0:1 Führungstreffer zu verwandeln.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit war es dann das Team von Tobias Heilmann, die den Gegner mit einem schnellen Angriff aus der eigenen Hälfte überraschen konnte und zum verdienten 1:1 Ausgleich traf. In der dann offenen Feldschlacht beider Mannschaften, die zwar engagiert und hart, aber jederzeit fair geführt wurde, konnten die Gäste des FV Bad Vilbel dann immer besser zu ihrem Spiel finden und letztlich in der 77. Spielminute den wichtigen Treffer zum 1:2 Endstand für Vilbel erzielen. Damit gehen die drei Punkte an den FV Bad Vilbel, der damit seine Führung in der Gruppenliga Frankfurt der B-Junioren ausbauen kann.

Zum Seitenanfang