Die Pleitenserie der U-17 vom FC Erlensee im Herbst 2019 hält an.

Beim 1:4 bei Rot-Weiß Walldorf setzte es bereits die vierte Niederlage in Folge für die Mannschaft von Trainer Thomas Löther, der nach dem Spiel entsprechend bedient war: „Wir haben nicht nur wieder zu viele Fehler gemacht, sondern es diesmal auch an der Einstellung vermissen lassen.“

Die Gastgeber gingen bereits in der 6. Spielminute nach einem Pressschlag im Aufbauspiel in Führung und dominierten das Spiel eindeutig. Der zwischenzeitliche Ausgleich durch Ole Traxel (20.) nach schönem Zuspiel von Tim Krützmann hätte der Löther-Elf dann eigentlich mehr Schwung verleihen sollen - aber das Gegenteil war der Fall. Ein abermaliger Abwehrfehler schenkte Walldorf die erneute Führung (23.).
Trotz zahlreicher Wechsel gaben die jungen Raben auch im zweiten Abschnitt ein ähnlich schwaches Bild wie in Halbzeit 1 ab. Nach einem weiteren Fehlpass am eigenen Strafraum gelang Walldorf schnell das 3:1 (43.). Ein platzierter Schuss vom Strafraumeck (52.) zum 4:1 besiegelte frühzeitig eine Niederlage, die ohne den guten Torwart Arne Müllee noch höher hätte ausfallen können.

Kommenden Samstag, 15.30 Uhr, gastiert die U-16 von Eintracht Frankfurt, derzeit Tabellenzweiter in der U-17-Hessenliga, am Fliegerhorst.

Zum Seitenanfang