Halloween-Pleite für die U-17 vom FCE

Schwierige Phase für die U-17-Junioren des FC Erlensee. Gegen den jahrgangsgleichen Nachwuchs von Kickers Offenbach setzte es am Halloween-Abend eine 0:2-Niederlage und damit die dritte Pleite in Folge. Nach einem punktemäßig guten Start in die Runde steckt die Mannschaft von Trainer Thomas Löther nun im Tabellenkeller fest.

Wie schon beim Spiel gegen Tabellenführer FSV Frankfurt am vergangenen Samstag agierten die Gastgeber gegen den Tabellendritten aus einer kompakten Defensive heraus und ließen bis zur Pause nur wenige Torgelegenheiten des Favoriten zu. Die Jungs vom FCE hatten ihrerseits die vielleicht beste Chance des Spiels als Ole Traxel alleine aufs Tor zulief, allerdings seinen Schuss zu zentral ansetzte und nur den Torwart vom OFC traf (33.).
Nach der Pause veränderte ein Eckball den Verlauf des Spiels, den Baris Samadi (54.) aus kürzester Distanz einköpfte und die Kickers in Führung brachte. Erlensee mühte sich fortan, konnte jedoch trotz einer Roten Karte für Offenbach und numerischer Überzahl ab Mitte der zweiten Halbzeit kaum nennenswerte Torchancen herausarbeiten. Nach einem Konter setzte Baris Samadi mit seinem zweiten Treffer den Schlusspunkt (70.).
"Wie schon gegen den FSV haben wir bis zur Pause vieles im Griff gehabt und gut mitgehalten", so Coach Löther. "Uns fehlte aber nicht nur heute sondern auch bei den vorangegangenen Spielen einfach mal der eigene Führungstreffer, wir laufen zu oft der gegnerischen Führung hinterher."

Schon  am kommenden Sonntag, 14 Uhr, gibt's bei Rot-Weiß Walldorf die Gelegenheit es besser zu machen.

Zum Seitenanfang