Tolle U 16-Partie zwischen FC Erlensee und Spitzenreiter Rot-Weiss Frankfurt endet 1:1 Unentschieden

Bei noch spätsommerlichen Temperaturen ging es am Samstagabend im Spitzenduell der Gruppenliga Frankfurt der U 16-Junioren zwischen SG Rot-Weiss Frankfurt, Tabellenerster, und dem 1. FC 06 Erlensee, dem bisherigen Tabellendritten, noch heißer her.

Von Beginn an war beiden Mannschaften anzumerken, dass es hier um ein Kräftemessen auf Augenhöhe der Ligaführenden ging. Daraus entwickelte sich im besten Sinne ein Fußballspiel der Extraklasse, versuchten doch beide Teams auf technisch höchstem Niveau jeweils ihr Spielkonzept der gegnerischen Mannschaft aufzuzwingen und dadurch die Initiative des Handelns auf dem Platz zu gewinnen. Dabei kamen zunächst die Frankfurter Angriffsspitzen mit guten Ansätzen immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste aus Erlensee, was aber die aufmerksame Abwehr des FCE immer wieder mit gutem Positionsspiel zunichtemachen konnte. Lediglich in der 15. Spielminute genügte eine Unaufmerksamkeit seitens der U 16-Junioren aus Erlensee, die Rot-Weiss Frankfurt sofort nutze und mit 1:0 in Führung gehen konnte. Trotzdem reagierten die Nachwuchstalente des FCE mit Trainer Tobias Heilmann cool und ließen sich nicht von ihrem geduldigen Aufbau- und Kombinationsspiel abbringen. Auch das schnelle Umschalten aus dem Mittelfeld heraus in den Angriff klappte weiter gut, was in der 30. Spielminute dann auch zum verdienten Treffer für den FCE und zum 1:1 Ausgleich führte.

Nach der Halbzeitpause ging es fulminant weiter, wobei sich die U 16-Junioren aus Erlensee durch ruhigen und überlegtem Spielaufbau mit guten Pässen und energischem Zweikampfverhalten den ein oder anderen Vorteil herausspielen konnten und zur Halbzeitmitte effizienter als die Frankfurter Gastgeber spielten, was in der 61. Spielminute auch zu einer hundertprozentigen, aber ungenutzten Torchance führte. Auch ein Handspiel von Frankfurt im eigenen 16-Meterraum wurde seitens des Unparteiischen nicht geahndet. Und wer die Chancen nicht verwertet, wie Erlensee in der Mitte der zweiten Halbzeit, kommt meist selbst noch in Bedrängnis beziehungsweise unter Beschuss. So drehten die Gastgeber der SG Rot-Weiss Frankfurt noch in den letzten Minuten der Partie wieder auf, was aber letztlich auch ohne Konsequenzen blieb. Zum Schluss war im Endergebnis das 1:1 Unentschieden insgesamt gerecht, in einer fairen und fußballerisch erstklassigen Begegnung zweier Spitzenteams, die sicherlich noch weiter in der Liga für Furore sorgen werden.

Zum Seitenanfang