U 16 Gewinnt klar mit 6:0

Am vergangenen Mittwochabend mussten die U 16-Junioren des FCE mit Trainer Tobias Heilmann zum Punktspiel in der Gruppenliga Frankfurt bei der Spielvereinigung Neu-Isenburg antreten.

 

Gleich von Beginn der Partie machten die Gastgeber mächtig Druck durch physisches Vorstürmen und teilweise übermotiviertem Zweikampfverhalten, was die Nachwuchstalente des FC Erlensee zunächst etwas in die Defensive brachte, aber wegen gut aufgestellter Abwehr nicht in ernsthafte Schwierigkeiten. Mit zunehmender Spieldauer jedoch setzte sich der überlegte Aufbau sowie die deutliche technische Überlegenheit der Gäste aus Erlensee durch, was sich zunächst ab der 10. Spielminute aber erst durch zunehmende Torchancen messen ließ. Und nachdem auch die Sturm- und Drangzeit der Spvgg. Neu-Isenburg in den ersten Spielminuten wirkungslos verpufft waren, kamen nunmehr die U 16-Junioren des FCE immer mehr zu ihrem Spiel und damit die Gastgeber häufiger in Bedrängnis. Allerdings konnte Neu-Isenburg die immer besser aufspielenden Gäste nur durch teilweise überhartes Faulspiel bremsen, was der souveräne Schiedsrichter aber nicht durchgehen ließ und die Gastgeber bereits bis zur 22. Spielminute bereits mit 3 gelben Karten bedachte. Weiterer Ausdruck der immer stärker werdenden Erlenseer Dominanz waren dann der Doppelschlag zum 1:0 und kurz darauf zum 2:0 Führungstreffer für den FCE in der 25. bzw. 26. Spielminute, wobei bis zum Halbzeitpfiff weitere todsichere Torchance folgten.

Nach der Halbzeitpause übernahmen die U 16-Junioren aus Erlensee dann vollends die Spielkontrolle und konnten, aus einer bestens positionierten und souveränen Abwehr heraus mit schnellem Umschaltspiel und gelungenen Kombinationen die Spvgg. Neu-Isenburg immer mehr unter Druck setzen und teilweise spieltechnisch regelrecht düpieren. Allerdings lief dadurch dann das Spiel zunehmend aus dem Ruder, da Neu-Isenburg, bereits vor der Partie mit deutlichem Abstand auf dem letzten Platz der Fairnesstabelle stehend, nunmehr auf überhartes Einsteigen mit teilweise Tätlichkeitscharakter reagierte. Dies wurde allerdings immer und verzugslos von dem hervorragenden Unparteiischen sanktioniert, dem es zu verdanken ist, dass die Partie nicht vollends außer Kontrolle geriet. Und auch die Nachwuchstalente des FCE ließen sich dadurch nicht beeindrucken, spielten zahlreiche sehenswerte Chancen heraus und erhöhten in der 55. Spielminute mit einem sensationellen Freistoßtor in den Winkel zur 3:0 Führung, dem das 4:0 in der 62. Spielminute folgte. In der Schlussphase der Partie ging der Spvgg. Neu-Isenburg dann auch noch merklich die Puste aus, was den Gästen aus Erlensee weitere Entfaltungsmöglichkeiten brachte, die aber vielmals nur durch grobe Attacken zu bremsen waren, was aber weiter konsequent durch den Unparteiischen geahndet wurde. Nach einem erzwungenen Eigentor seitens der Gastgeber zum 5:0 für den FCE in der 76. und einem weiteren Treffer zum 6:0 Endstand in der 78. Spielminute beendeten die souverän aufspielenden U 16-Junioren des FCE diese denkwürdige Partie, bei der die Spvgg. Neu-Isenburg immerhin 8 gelbe Karten sowie 2 fünfminütige Zeitstrafen auf ihrem Konto verbuchen konnte.

Zum Seitenanfang