Großer Kampf der U-17-Junioren vom FC Erlensee.

Gegen die Übermannschaft der B-Junioren-Hessenliga vom FSV Frankfurt konnte die Mannschaft von Coach Thomas Löther eine Halbzeit lang glänzend dagegen halten, musste jedoch am Ende eine 0:3-Niederlage hinnehmen. „Wir haben dennoch gut mitgehalten und uns prima an die taktischen Vorgaben gehalten“, so der Trainer. „Schade um das frühe Gegentor nach der Pause, sonst wäre vielleicht sogar eine kleine Sensation möglich gewesen.“

Die jungen Raben brachten den verlustpunktfreien Tabellenführer in Halbzeit 1 überraschend in Verlegenheit. Gut gestaffelt und enorm zweikampfstark präsentierte sich der FCE gegen spielstarke Bornheimer Gäste die zwar dominierten, aber sich gegen eine bärenstarke Defensive kaum echte Torchancen heraus spielen konnten. Die größte Torchance hatte kurz vor der Pause Erlensees Brandon Schendzielorz, der nach schöner Kombination aus kurzer Distanz am Torwart des FSV scheiterte (39.).

Unmittelbar nach der Pause ging der große Favorit nach einem Torwartfehler schnell in Führung (43.). Erlensee agierte nun seinerseits etwas offensiver und hatte mehr Spielanteile, biss sich jedoch entweder an der Abseitsfalle des FSV oder am überragenden Gäste-Torwart die Zähne aus. Folge: Nach einer Standardsituation erhöhten die Bornheimer auf 0:2 (58.) und kamen nach einem Kontertor aus stark abseitsverdächtiger Position zum Endstand von 0:3 (65.).

Im Nachholspiel am kommenden Donnerstag, 19.30 Uhr, kommt für die Löther-Truppe mit Kickers Offenbach bereits der nächste große Name an den Fliegerhorst.

Zum Seitenanfang