U17 kann spielerische Überlegenheit nicht nutzen und wird dafür am Ende bestraft.

Nach der Niederlage gegen den KSV Hessen Kassel sollte in Fulda endlich wieder ein paar Punkte auf das Konto der Erlenseer Jungs kommen.
Die Voraussetzungen waren gut, den Trainer Löther konnte aus einem vollem Kader schöpfen. Die Erlenseer starteten mit Schwung und einer gesunden Aggressivität ins Spiel und drängten den Gegner schnell in seine Hälfte. Mit sicher Passspiel und guten Pressing konnten die Erlenseer schon nach 12 Minuten die erste Chance Tobias Weitzel nach Vorarbeit von Benjamin Shaza erarbeiten. Das Spiel verlagerte sich von Minuten zu Minute immer mehr in die Hälfte der Fuldaer, leider konnten die Erlenseer kein Kapital aus den vielen Chancen durch Tim Hach, Maximilian Hasselt, Benjamin Shaza und Siyar Erinc schlagen. Auch scheiterten die Erlenseer am gut aufgelegten Torhüter der Fuldaer. Bis zur Halbzeit konnte keine der Chancen genutzt werden und so ging es mit dem 0:0 in die Pause. Nach der Pause starteten die Fuldaer besser in die Halbzeit und hatten nach 5 Minuten die erste Chance, die jedoch durch Andre Alperstedt geklärt wurde. Danach nahm der Erlenseer Zug wieder Fahrt auf und es wurden sich wieder einige Möglichkeiten erspielt aber die Erlenseer scheiterten teilweise am Torhüter aber auch an der letzten Konsequenz vor dem Tor. In der 54 min durch einem Fehlpass im Spielaufbau konnten die Fuldaer das 2. Mal vor dem Tor der Erlenseer auftauchen und schoben auch gleich den Ball zum 1:0 über die Linie. Danach ändert sich das Spiel nicht. Die Erlenseer liefen an aber fanden nicht die Lücke in der tiefstehender Abwehr der Fuldaer. In der 73. Minuten konnte man aus einer schönen Flanke durch Tim Hach und einen direkt aufgelegten Querball durch Rinor Kqiku, endlich durch Evan Bräuer den hochverdienten Ausgleich erzielen. Nach dem Ausgleich rollte von Minute zu Minute der Erlenseerzug auf die Abwehr der Fuldaer zu, doch die gut herausgespielten Möglichkeiten konnten nicht genutzt werden. Die Konsequenz kam mit dem Schlusspfiff, nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, konnten die Fuldaer ihre dritte Chance zum 2:1 nutzen. Trainer Löther zeigt sich nach dem Spiel sehr unzufriedenen mit Chancenauswertung und sagte wer vorn nicht trifft wird hinten bestraft. Das Ergebnis spiegelt in keiner Weise den Spielverlauf wieder jedoch waren die Fuldaer hocheffektiv und wir zu inkonsequent im Abschluss. Die nächste Möglichkeit zum Punkten ergibt sich schon am Mittwoch, den 12.08. um 18.30 Uhr in Erlensee gegen die Eintracht u16.

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen gefunden

 

Wetter in Erlensee

Überwiegend bewölkt

19°C

Erlensee

Überwiegend bewölkt

Feuchtigkeit: 57%

Wind: 0.00 km/h

  • 17 Okt 2018

    Teilweise wolkig 21°C 9°C

  • 18 Okt 2018

    Überwiegend bewölkt 20°C 8°C

Zum Seitenanfang